Virginia Beach

Ne prenant qu’une journée en voiture de Montréal, Virginia Beach est une des destination favorites de Québécois. L’océan vous accueuille par sa beauté et ses plages magnifiques, offrant une multitude d’activités pour toute la famille.  La première chose qui m’a sauté aux yeux est le superbe paysage et la tranquilité qu’émane Virginia Beach.  Epatée par la nature qui m’entoure, je me rend compte rapidement que plusieurs aventures m’y attendent!

Pont-tunnel Chesapeake Bay

La descente en voiture de Montréal à Virginia Beach est couronnée par l’arrivée au Pont-tunnel Chesapeake Bay. La vue sur l’océan Atlantique ainsi que la beauté de la Baie de Chesapeake sont un festin pour les yeux et m’ont époustouflé! On peut s’arrêter sur le One Island on the Bay, aussi connu sous le nom de Sea Gull Island, qui est à la fois une attraction touristique et idéal pour prendre une pause; voire casser la croûte au Restaurant Chesapeake Grill – la soupe “she-crab” est délicieuse - Boutique Virginia Originals qui offre une grande section pour tout les goûts

Kayak avec les Dauphins

Oui, en effet l’aventure m’attendais! ne des grandes attractions à Virginia Beach, surtout pour aller voir les dauphins dans leur environnement naturel. Après avoir loué nos kayak au Chesapean Outdoors Company, le propriétaire Matt Redford est notre instructeur et guide. Tout en pagayant et se laissant glisser sur l’océan, la première fois que l’on voit un dauphin tout près de notre kayak… c’est à nous en couper le souffle. Ils sont tout à fait magnifiques. C’est une activité qui va ravir toute la famille!

Les Dunes de Sandbridge

Situé a 24 kilomètres au sud de Virginia Beach, Sandbridge est une communauté paisible, reposante et un endroit merveilleux pour les familles. Vous offrant plus de 8 kilomètres de dunes de sable immaculées, la plage est très agréable et n’est jamais bondée. J’y ai passé des après-midi tranquilles, savourant le calme, connectant avec la nature et j’en rapporte de jolies coquillages en souvenirs. Vous pouvez louer une maison ou appartement en bord de mer et vivre comme les locaux.

Le Fameux Boardwalk

Le Virginia Beach Boardwalk est classique et sympatique, idéal pour faire des promenades, du jogging, du vélo et même du roller blade. Vous trouverez des locations de vélos tout le long du Boardwalk. Étant une adepte de la bicyclette, je m’en suis donné à coeur joie! Un des vestiges du Boardwalk à ne pas manquer: la statue de Neptune, mesurant plus de 10 mètres, dédiée à la ville de Virginia Beach en 2005 durant son célèbre festival Neptune annuel du mois d’août. Je n’ai pu résisté prendre une photo avec Neptune!

En fin de journe, il faut se payer la traite avec un délicieux souper de fruits de mer. Je me suis régalée chez Bubba’s, un petit resto charmant et connu des Québécois, offrant un menu gourmet de fruits de mer et poissons qui

Virginia Beach fut une découverte destination vacance pour moi: j’en rapporte non seulement de merveilleux souvenirs mais aussi, une promesse d’y retourner.

 

Expériences de Plein Air

Kayak avec les Dauphins: 
http://www.visitvirginiabeach.com/visitors/articles/kayaking.aspx


First Landing State Park:
http://www.visitvirginiabeach.com/visitors/articles/first_landing_state_park.aspx


Virginia Beach Boardwalk:
http://www.visitvirginiabeach.com/visitors/articles/boardwalk.aspx


Restaurants

Chesapeake Grill:
www.virginia-originals.com


Bubba’s:
www.bubbasseafoodrestaurant.com


Pour Plus d’Informations

Virginia Beach Convention & Visitors Bureau
www.visitvirginiabeach.com/visitors

Schon vom Flugzeug aus begrüsst mich das beeindruckende Wahrzeichen von Virginia Beach, der 37km lange Chesapeake Bay Bridge Tunnel, der sich über die Chesapeake Bucht erstreckt und einst als eines der 7 Weltwunder moderner Ingenieurskunst galt. Virginia Beach, gelegen an der amerikanischen Atlantikküste im US Bundesstaat Virginia, ist ein charmantes Outdoor und Naturparadies, das endlos lange Sandstrände und eine beeindruckende Meeres- und Naturlandschaft zu bieten hat.

Endlose Sandstrände

In der Tat, mit 45km Gesamtlänge beheimatet Virginia Beach den längsten Sandstrand der USA, der sogar im Guinness Buch der Rekorde als längster Vergnügungstrand der Welt aufgeführt wird.  Als ich früh morgens bei erfrischender Meeresbrise das Hotel verlasse und am Strand spazieren gehe, sind meine einzigen Begleiter die Delfine, die vergnügt in den Wellen auf und ab springen. Die Strände hier sind glücklicherweise nicht überlaufen, und besonders die nördlich gelegenen Strandabschnitte, sowie die südlicheren Sandbrigde Strände laden zu ausgedehnten und ungestörten Strandspaziergängen ein. Ideal für einen romantischen Strandspaziergang zu zweit!

Kayaktour mit Delfinen

Virginia Beach liegt direkt an der Chesapeake Bucht, dem grössten Flussmündungsgebiet Amerikas, einer der bedeutendsten Naturlandschaften Amerikas, die sich über 300km entlang der Küste über mehrere Bundesstaaten erstreckt. Stundenlang kann man hier mit Booten die umliegenden Buchten erkunden oder zu Angeltrips aufbrechen. Angelockt von meiner morgendlichen Begegnung mit den Delfinen, breche ich von der Bucht aus zu einem Kayaktrip auf Tuchfühlung mit diesem faszinierenden Tier auf. Nachdem ich die ersten Wellen überwunden habe, ist mein Boot tatsächlich von einigen grossen Tümmler Delfinen umringt,   die hier vor allem in den Sommermonaten anzutreffen sind. Dieses Erlebnis gehört zu einem meiner Highlights in Virginia Beach!

Fisch und Meeresfrüchte Spezialitäten

Die Chesapeake Bucht ist so reich an Meeresfrüchten, dass sie früher scherzhaft „natürliche Proteinfabrik“ genannt wurde und man die umliegenden Austernbänke aufgrund ihrer immensen Grösse auf nautischen Karten vermerken musste, damit die Schiffe um sie herum navigieren konnten. Nach meiner unvergesslichen Begegnung mit den Delfinen kehre ich im Waterman´s Surfside Grille Restaurant ein, was mich mit seinen raffinierten Krebs-, Fisch- und Muschelgerichten verwöhnt. Besonders empfehlenswert sind hier die preisgekrönten Crabcakes, die man auf jeden Fall probieren sollte.

Naturparadies First Landing State Park

Der First Landing State Park ist Zeuge amerikanischer Kolonialgeschichte, hier landeten im 17. Jahrhundert die ersten britischen Siedler, die nach Amerika kamen. Vor allem aber ist dieser park ein wahres Naturparadies. Mit einem geliehenen Mountainbike breche ich früh morgens zu einer Tour durch den Park auf, vorbei an mystisch im Nebel liegenden Sümpfen, durch wunderschöne Wälder hindurch zu einsamen Buchten, die vom Park aus erreichbar sind.  Wer es romantisch mag, der kann sich hier im Park eine der kuscheligen Holzhütten mieten oder auf dem angrenzenden Campingplatz übernachten.

Virginia Beach ist ein wahres Juwel an der amerikanischen Ostküste, ideal für Outdoor und Naturliebhaber und einen Urlaub zu zweit!


Naturerlebnisse

Kajak mit Delphinen:
www.visitvirginiabeach.com/visitors/articles/kayaking.aspx


First Landing State Park:
http://www.visitvirginiabeach.com/visitors/articles/first_landing_state_park.aspx


Auswärts essen

Waterman’s Surfside Grille:
www.watermans.com


Weitere Informationen

Virginia Beach Convention & Visitors Bureau:
www.visitvirginiabeach.com/visitors